Top 20 für Hollaus in Sarasota (USA)

Der Salzburger Profitriathlet Lukas Hollaus holte beim Weltcuprennen in Sarasota (USA) den 19. Platz. Der Bewerb wurde wie vorab kurzfristig angekündigt wegen mangelnder Wasserqualität (Blaualgen) als Duathlon ausgetragen.

Im mit starken Läufern besetzen Starterfeld wechselte Hollaus nach den ersten 2,5 Laufkilometern auf das Rad. Hollaus: „Es hat sich gut angefühlt, war aber ein brutal schneller Anfang.“ Die durchschnittliche Kilometerzeit: satte 2:48 Minuten bei 32° C Außentemperatur!

Der Radsplit verlief wie zu erwarten taktisch. „Ich habe versucht mich immer wieder vorne in der gesamten Gruppe zu positionieren und stieg in der zweiten Wechselzone auch vorne ab. Gleich beim Weglaufen merkte ich aber, dass mir heute die nötige Spitzigkeit fehlt“, so der Salzburger.

Hollaus fiel bis zur ersten Wende auf den 30. Rang zurück, kämpfte sich danach aber wieder Platz um Platz nach vorne.

„Der 19. Platz war heute das Maximum. Ich habe auf der ersten Runde zu viel Zeit verloren. Ein Duathlon ist doch ein anderes Rennen als ein Triathlon. Viele gute Läufer waren heute hinter mir“, resümiert der ABIOS Pro Squad Athlet, der sich heute mehr erwartet hätte das Rennen. Das Gesamtergebnis finden Sie: hier

Bereits nächste Woche steht der letzte Saisonwettkampf für den 31-Jährigen auf dem Programm. Für den Weltcup in Salinas (ECU) heißt es jetzt so gut wie möglich erholen und dann nochmals voll durchstarten. Unterstützung bekommt Hollaus nächsten Sonntag von Trainingspartner und Nationalteamkollegen Lukas Pertl, der ebenfalls am Start sein wird.

2018-10-14T07:43:48+00:00 Lukas Hollaus, Team|