Podium und 6. Platz für die Pertl Borthers!

Fast wäre es Luki Pertl gelungen beim Triathlon-Continentalcuprennen in Sharm El Sheikh (EGY) ganz oben auf dem Podest zu stehen. Nach einer sehr guten Ausgangslage beim 750m Schwimmen war Luki gleich zum Auftakt in der 25Mann Führungsgruppe am Rad vertreten. Hier ist es ihm nach 20km auch gelungen als erster in die zweite Wechselzone zu fahren und als Führender auf die 5km Laufstrecke zu gehen. Diese Position konnte Luki dann bis auf wenige Hundert Meter vor dem Ziel halten, musste dann aber bei einem langen Zielsprint die beiden russischen Athleten Ilya Prasolov und Alexander Bryukhankov vorbeiziehen lassen. Luki: „Ich hab heute leider auf das falsche Schuhmaterial gesetzt, beim Zielsprint auf einer Sandpiste hatte ich das Gefühl ich laufe auf Glatteis, mir ist bei jedem Antritt der Schuh weggerutscht, Fakt ist aber ein dritter Platz fühlt sich auch toll an und bringt mir wieder sehr gute Punkte für die Weltrangliste!“

Eine weitere sehr gute Platzierung erreichte auch Lukis PRO-SQUAD Kollege und jüngerer Bruder Philip mit dem 6. Platz.

Philip konnte gleich nach dem Schwimmen eine Lücke von ca. 10 Sekunden mit dem Rad zufahren. Philip: „Ich hab gleich am Rad eine super Gefühl gehabt und mir gedacht ich riskiere alles und fahr solange voll bis ich bei der Führungsgruppe dabei bin…, das ist mir dann auch gelungen, meine Wattanzeige hat zwischendurch 400Watt angezeigt😊…, in der Führungsgruppe angelangt, konnte ich mich dann zum Glück etwas erholen, soweit das im Rennen möglich ist😉, und wieder halbwegs fit den Lauf in Angriff nehmen. Das ich dann, mit nur 20Sek Rückstand auf den Sieger finishen konnte und Luki 3. geworden ist freut mich besonders!“

Ergebnis ATU Triathlon Sharm El Sheikh (EGY), Herren

Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

1. Ilya Prasolov (RUS)
, 1:07:36 h
2. Alexander Bryukhankov (RUS), 1:07:38 h
3. Lukas Pertl (TRI TEAM Hallein, S), 1:07:41 h
6. Philip Pertl (TRI TEAM Hallein, S),1:07:56 h

2019-04-01T11:43:13+00:00 Lukas Pertl, Philip Pertl, Team|