News Lukas Pertl

Sonntag, 12. Februar 2017

Elite Weltcup Kapstadt (RSA) 2017: DA IST DAS DING!!!!!

Meine erste Reise der, noch seeehr jungen Saison 2017 führte mich wie schon die beiden Jahre zuvor in die Stadt am Kap der guten Hoffnung. Doch dieses Jahr starteten wir nicht, wie die Jahre zuvor, gemächlich ins ÖTRV Trainingslager im idyllischen Stellenbosch, sonder mit einem Knall beim Elite Sprint Weltcup in Kapstadt. 750m im eisigen (etwa 13 Grad) Wasser des Südatlantiks, dann 20km aufgeteilt auf 5 Radrunden entlang der Waterfront und um das WM Fußballstadion und schließlich 5 heiße Laufkilometer durch die Innenstadt.
„Aaaaand Action“:
Nach gutem Schwimmen spurtete ich mit etwa 20 Sekunden Rückstand auf die Spitz aufs Rad und fand mich sofort in einer gut funktionierenden Gruppe wieder. Wir verkleinerten die Lücke zu den 7 Führenden stetig und machten in der dritten Runde schließlich den Sack zu… von da an wurde gebummelt, jeder ließ die Beine hängen! Und so kam es, dass beim zweiten Wechsel fast alle Athleten gleichzeitig vom Rad und in die Laufschuhe sprangen.
Für mich gab es beim Laufen an dem Tag nur eine Devise, von Anfang an mitgehen und auch mal riskieren. Das machte ich dann auch und merkte, dass es mir von Kilometer zu Kilometer besser ging. Nach 2,5km noch auf Rang 9 liegend holte ich in der zweiten Laufrunde nochmal alles aus mir raus und durfte an der Ziellinie über den 5. Platz jubeln! Was die Sache noch besser macht: Mein Freund und Trainingskollege Luki Hollaus kam nur 3 Sekunden nach mir auf Platz 6 ins Ziel. Nur 12 Sekunden fehlten auf das Podest! Ein historisches Ergebnis und ein Tag, den ich wohl noch länger im Gedächtnis behalten werde!!!
Mit diesen positiven Emotionen im Kopf starte ich jetzt ins 3-wöchige Trainingslager im Triathlonparadies Stellenbosch bevor beim WTS Abu Dhabi (04.03.) wieder das Starthorn für mich ertönt.
2017-03-23T13:47:57+00:00 Lukas Pertl, Team|